Reiseführer Malaga

Mijas



Der Verwaltungsbezirk erstreckt sich von der Sierra Mijas bis zum Meer. Die Landschaft besteht aus Hügeln und sanften Erhebungen, die von weißen Häusergruppen durchbrochen werden.

Das Dorf, das ein typisches arabisches Aussehen vorweist, befindet sich an einem Abhang der Sierra als ob es sich um einen Balkon handeln würde. Die weißen Häuser bilden einen lebhaften Kontrast mit dem Grün der Kiefern; eine plastische Postkarte und eine der schönsten der Costa del Sol.

Im Dorf finden sich solch interessanten Plätze wie das Sanktuarium der Virgen de la Peña, die Stierkampfarena oder der Komplex, der sich aus der Kirche La Concepción, dem Auditorio und den Gärten zusammensetzt.

An der Küste ist der Strand Calaburras neben dem restlichen Sonne- und Strandangebot besonders erwähnenswert.

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

 

Wandern in Mijas

Wandern in Mijas

 

Geschichte

Die reichhaltige Vielfalt an Mineralen in der Umgebung zog die Aufmerksamkeit der Phönizier und Griechen an.

Die Römer nannten sie Tarnisa. Während dieser Zeit genoss Mijas einen gewissen Wohlstand, der auf die Nähe der Straße, die Málaga und Cádiz verband und den Abbau der Marmorsteinbrüche zurückzuführen war, die sich in der Sierra de Mijas befanden.

Im Jahre 714 wurde sie in die Ereignisse mit einbezogen, die mit der Eroberung der Araber in Verbindung standen. Es wurde mit Abdalaziz, dem Sohn des Anführers Muza, ein Pakt geschlossen, der es den Hispanogoten gestattete, nach Leistung eines Tributs, ihre Bräuche und Religion beizubehalten.

Die Chroniken aus dem 9. und 10. Jahrhundert berichten, dass sich die Bevölkerung mit der Rebellion, die Omar Ben Hafsun gegen das Kalifat von Cordoba führte, solidarisierte und sich sogar einige Einwohner an die Rebellenarmee anschlossen.

Als die Stadt zum nasridischen Königreich von Granada gehörte, leisteten die Einwohner heftigen Widerstand gegen die Eroberung, die die Katholischen Könige durchführen wollten und ergaben sich erst, als Málaga am 19. August 1487 fiel. Natürlich hatte die starke Opposition harte Repressalien zur Folge; vielen der muslimischen Verteidiger wurde der Hals durchgeschnitten, doch der Großteil wurde in die Sklaverei verkauft.

Im Jahre 1494 wurde die Stadt mit Altchristen wiederbevölkert und die Ländereien und Häuser unter ihnen aufgeteilt.

Aufgrund der Vertrauenskundgebung gegenüber dem König Carlos V. während der Guerra de las Comunidades (Krieg der Gemeinden), im Jahre 1521, wurden der Ortschaft die Steuern erlassen und die Stadtrechte verliehen.

Am Strand von El Charcón landete am 2. Dezember 1831 der General Torrijos mit 52 Männern und versuchte die Einwohner von Málaga gegen den Absolutismus von Fernando VII aufzuwiegeln. Er und seine Männer überquerten die Sierra de Mijas und suchten in "La Alquería" Unterschlupf, das sich im Bezirk von Alhaurín de la Torre befand, wo sie auch von den Truppen des Gouverneurs von Málaga festgenommen wurden, die sie am 11. Dezember 1831 am Strand von San Andrés erschossen.

 

Unterkunft:

Wohnung zu vermieten in Riviera del Sol (Mijas-Costa)


Hotel La Cala Golf resort * * * * *
Urbanización La Cala Golf, Mijas Costa.
Telf: (+34) 952 669 000 Fax (+34)952 669039
Web: www.lacala.com Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

zusätzliche Informationen

Provinz: Málaga

Entfernung bis zur Hauptstadt: 31 km

Höhe über dem Meeresspiegel: 428 m

Niederschlagsmessung: 660 l/m2

Ausdehnung/ Fläche: 149 km2

EINWOHNERANZAHL: 37.490

Einwohnername: Mijeños

PLZ: 29650

Fremdenverkehrsamt: 952 48 58 20

WEB: www.mijas.es

© 2020 Caramba Car. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.