Reiseführer Córdoba

Puente Genil



Der Verwaltungsbezirk liegt im Südwesten der Provinz und grenzt an die von Sevilla. Der Bezirk, der vom Fluss Genil durchflossen wird, präsentiert zwei verschiedenen Landschaftstypen: auf der einen Seite Olivenhaine und Reben und auf der anderen, die Vega, wo die Quitten wachsen, die dieser Gegend den Ruhm eingebracht haben. Weiterhin gibt es hier zwei Naturgebiete von großem Interesse: die Laguna de Tíscar, die zum Naturreservat erklärt worden ist und das Naturschutzgebiet des Stausees von Cordobilla; beide gehören zum Feuchtgebiet des Süden Cordobas, das aufgrund der vielen Vogelarten, sehr bedeutend ist.



Das Dorf ist das Ergebnis einer Vereinigung zweier Dörfer, Miragenil und La Puente de Don Gonzalo, die durch den Fluss getrennt werden und die im Jahre 1834 stattfand. In einer anderen Zeit gehörte das eine Dorf, Miragenil zu Sevilla. Das erklärt auch die spezielle Bedeutung, die der Fluss für diesen Ort hat, dem es seine Existenz verdankt. Der Großteil steigt vom Flussufer in Form von steilen Straßen mit herrschaftlichen und typischen sehr gepflegten Häusern bis nach oben, wo sich die modernen Stadtviertel befinden. Die Prozessionen ziehen durch alle Straßen und bieten eine fantastische Semana Santa

 

Essen

ALFONSO
c/ Jaen 1 Tel 957 606048

 

zusätzliche Informationen

Provinz: Córdoba

Entfernung bis zur Hauptstadt: 68 km

Höhe über dem Meeresspiegel: 171 m

usdehnung/ Fläche: 171 km2

Einwohnerzahl: 27.918

Einwohnername: Pontanenses

PLZ: 14500

© 2020 Caramba Car. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.