Reiseführer Cádiz

Grazalema



Dieser im Nordosten der Provinz gelegene Bezirk ist der höchstgelegene und gebirgigste der Provinz. Er ist ebenfalls derjenige mit der höchsten Niederschlagsmenge der Iberischen Halbinsel. Auf seinem Gebiet befindet sich auch der höchste Gipfel der Provinz, der Torreón, hier entspringt der Fluss Guadalete, der die Provinz von Osten nach Westen durchquert.

Der gesamte Bezirk ist Teil des Naturschutzparks Parque Natural de la Sierra de Grazalema.

Das Dorf verfügt noch über Reste aus römischer und maurischer Zeit. Heutzutage ist es eines der schönsten der Provinz und ein Prachtexemplar der sogenannten weißen Dörfer, das genug Anreize zu einem Besuch bietet: die Fuente Romana und die Kirchen Iglesia de Ntra. Sra. de la Aurora und Parroquia de la Encarnación.

 

Geschichte

Die römische Kleinstadt Lacidulia, die sich gleich neben der heutigen Siedlung befand, wurde schon immer als die Vorgängerin von Grazalema angesehen.

Mit der maurischen Invasion im 8. Jahrhundert wird die Gegend von Menschen berberischen Ursprungs besiedelt, wodurch sie den Namen Raisa lani suli, "Stadt der Banu al-Salim", erhält, was später zu Ben-salama, "Sohn des Zulema", und noch später zu Gran Zulema wurde. Während dieser Zeit besteht die wirtschaftliche Tätigkeit hauptsächlich aus der Nutzung der Wälder, der Landwirtschaft, der Viehzucht und der Herstellung von Textilien.

Mit der christlichen Eroberung 1485 wird es in Zagrazalema umbenannt und Teil des Herrschaftsgebietes des Hauses Ponce el León.Strasse in Grazalema
Wäsche im Fenster

Erlebte ab dem 17. Jahrhundert einen großen wirtschaftlichen Aufschwung aufgrund der Tuchindustrie, welche die berühmten Decken von Grazalema herstellte.
In den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts, während des Unabhängigkeitskrieges, wird die Kleinstadt von den napoleonischen Truppen angegriffen, geplündert und teilweise zerstört.

Heutzutage widmen sich die Bewohner von Grazalema den traditionellen Tätigkeiten wie der Landwirtschaft, der Tierzucht und des Textilkunsthandwerks und bedienen die in zunehmender Weise vorhandene touristische Nachfrage, hervorgerufen durch die Einzigartigkeit der Landschaften des Naturschutzparks Parque Natural de la Sierra de Grazalema und den Reiz dieses Bergdorfes.

 

Unterkunft

Villa Turística de Grazalema ***
Dirección: Ctra. Comarcal, 344
Teléfono: 956-132136

Hotel Fuerte Grazalema ****Naturpark von Grazalema Dirección: Baldío de los Alamillos Carretera A-372, Km. 53, 11610 Grazalema (Cádiz)
Teléfono: 956133000

Hotel "Puerta de la Villa" ****
Dirección: Plaza Pequeña, 8
Teléfono: 956-132376

 

zusätzliche Informationen

Provinz: Cádiz

Entfernung bis zur Hautpstadt: 142 km

Höhe über dem Meeresspiegel: 823 mWeisse Dörfer in Andalusien: Grazalema
Ausdehnung/ Fläche: 122 km2

Einwohnerzahl: 2.256

Einwohnername: Grazalemeños

PLZ: 11610

© 2020 Caramba Car. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.